09 Dezember, 2005

Tengo La Camisa Negra

Ich nehme das schwarze Hemd; So der Titel des Sommerhits, der uns wohl allen noch in den Ohren klingt. Vor längerer Zeit kam mir die Idee diesen Song im Zuge der "Summer of Resistance" Zeit mit dem Protest zu verknüpfen. Die Bedeutung wäre in etwa diese hier gewesen:



Es ist nun allerdings leider so, dass mein super Plan diesen Song als Schlachtruf zu missbrauchen von einer anderen Gruppierung aufgegriffen wurde. Durch die Identität dieser Gruppe wird mir leider klar, wie schlecht die Idee eigentlich ist fremdes Liedergut einem neuen Zweck zuzuführen. Die rechtsradikale Szene Italiens wandelt den Refraintext durch Auslassung des "g"(diesmal ohne .) aus dem Spanischen ins Italienische um. Die Schwarzhemden waren zu Zeiten Mousollinis sozusagen die italienische Gestapo und HJ in einem.
Der eigentliche Text beschäftigt sich jedenfalls mit der Trauer über enttäuschte Liebe und spielt mit dem Bild der schwarzen Trauerkleidung, die traditionell auf Beerdigungen getragen wird.
Zum Glück rennen jetzt nicht Protestler in der Gegend herum und singen, dass alles nur ein Spiel ist, sondern italienische Brutalos, die eine schmerzende Verletzung mit sich rum tragen. Das sich eine Liebesschnulze nicht wirklich als Marschmusik eignet, wäre mir glaube ich dann doch noch irgendwann aufgefallen.

2 Comments:

Anonymous mmmhhh :-) said...

also grati, was du wieder alles aufdeckst ;-) aber wie genau missbrauchen die schwarzhemden aus italien den text? welches "g" wird denn weggelassen??? grüüüße!

9/12/05 17:32  
Blogger G. said...

Is ja nicht mien Verdienst... Die singen dann Tengo la Camisa Nera und tun dann so, als hätte das Lied die Intention dich dazu zu bringen das schwarze Hemd zu nehmen. Das Lied will allerdings nur von der enttäuschten Liebe erzählen.

10/12/05 14:29  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Für die Inhalte der verlinkten Homepages und Webseiten wird keine Verantwortung übernommen.