30 Januar, 2009

Macs vs. PCs

Besser nich beim Essen. Aber nach viereinhalb Minuten:

25 Januar, 2009

Evil Hoolitt Packurd...

Pearls Before Swine
by Steven Pastis

via comics.com

16 Januar, 2009

Einsein, Einstein, alles muss relativ sein II

Die Stanford University hat nen Kurs zu Einsteine Reliativitätstheorie frei verfügbar gemacht... Leider nur auf English, dafür aber für Fachfremde:



via Ope Culture

15 Januar, 2009

Mehr Wingsuit Base jumper

Also eigentlich eher länger als mehr...


wingsuit base jumping from Ali on Vimeo.

Wieder via Boing Boing

09 Januar, 2009

Pidgin und Studivz's Plauderkasten

Es wäre ausserordentlich hilfreich wenn irgendjemand, der dazu fähig ist ein Plugin für Pidgin, dass den Plauderkasten von Studivz integriert, schreiben würde. So wie es bei Facebook passiert ist. Leider fehlt mir dazu die Kompetenz...

Update: Danke Freakazoid!! Nach dem Klick die Anleitung...

Labels: , , ,

Jetzt neu! 300 Beweise für Gottes Existenz!

SoWhy? hat sich die Mühe gemacht die Liste dieser Beweise zu übersetzen... Und sie sind gut! Hier mein Lieblingsbeweis:

30. ARGUMENT DER BLINDHEIT (II)
(1) Gott ist die Liebe.
(2) Liebe ist blind.
(3) Stevie Wonder ist blind.
(4) Deshalb ist Stevie Wonder Gott.
(5) Daraus folgt, dass Gott existiert.

Wer mehr davon braucht: So gut wie 300 Beweise für die Existenz Gottes

P.S.: Lebt Stevie Wonder eigentlich noch?

Labels: , ,

Israel und Palästina

„Nahostkorrespondent“ zu sein oder als „Nahostexperte“ gehandelt zu werden, ist ein höchst einträgliches Geschäft. Und es ist absolut krisensicher, weil die Krise da unten nie in die Krise gerät und es hier oben immer welche gibt, die hören oder lesen wollen, was die Gründe für die Krise sind.
von Lizas Welt


Was Liza hier lustig beschreibt ist Ergebnis eines Problems, dessen Lösung seit Lessings Nathan der Weise auf andere Varianten wartet, gelöst zu werden. Ein nicht ganz ernst gemeinter Ansatz könnte beinhalten, die streitbaren Elemente einfach zu pulverisieren. Die komplette Tempelanlage samt Klagemauer einfach sprengen. Es gibt ja keine atheistischen Terrororganisationen, da Atheisten nicht zu Gewalt neigen. Doch wenn es möglich wäre die Sprengung vorzunehmen, ohne Menschen zu verletzen... Eine schöne Vorstellung, doch leider gibt es dann ja immer noch den Territorialkonflikt... Aber wenn es ginge, so läge doch ein Trost in der Vorstellung, dass sich der Konflikt irgendwie wenigstens auf lange Sicht entschärfen könnte. Der Verlust den das Weltkulturerbe hinnehmen müsste, wäre tragbar, wenn er Menschenleben retten würde.

Labels: , ,

08 Januar, 2009

Unglaublich aber unwahr

Manche Naps sind so unglaublich dumm und vor Allem unglaublichbar, also nicht zu glauben, dass man meint die armen Phisher und Klein- bis Großkriminellen bräuchten intellektuelle Unterstützung um ihren Lebensunterhalt auf die Reihe zu bekommen. Oder wärt ihr hierauf reingefallen?

Hallo,

ein frohes Neues Jahr! wünsche ich Dir. Mein Name ist Alexandra, und ich arbeite in einer Bank.

Zu Neujahr darf ich einen speziellen Bonus an Freunde und Bekannte verschenken. Da ich nicht so viele Freunde habe, möchte ich Dich daran teilhaben lassen.

Bis zu 3.000 Euro liegen hier für Dich bereit:

http://www.dummerlink.net

Deine Vorteile:
+ 3100 Euro sofort,
+ keine Abzocke - ich will kein Geld von Dir,
+ Geld sofort abholbar.


Liebe Grüße,
Alexandra


Und das während der Finanzkrise... Ich lach mich tot und hab ein kleines bisschen Mitleid. Aber nur ein kleines...

Freakonomics



Steven D. Levitt und Stephen J. Dubner, ein Journalist und ein Wirtschaftswissenschaftler gehen Fragen hinterher, die in ihrer Kuriosität wohl schwer zu toppen sind. Im großen Durcheinander der glokalisierten Welt kommen sie ihren Antworten mit harter Regressionsanalyse näher, präsentieren sich aber eher wie zwei gutmütige Geschichtenerzähler. Deren Geschichten zufälligerweise wahr sind. Sie fragen unter Anderem danach, inwiefern sich Sumo-Ringer und Lehrer ähneln, was der Ku-Klux-Klan mit Immobilienmaklern gemeinsam hat und was die perfekten Eltern auszeichnet. Englischsprechende Leser seien auf ihren Blog verwiesen, auf dem ähnlich interessanten Fragen nachgegangen wird.

Freakonomics bei Amazon

07 Januar, 2009

Die Buddenbrooks



Gemessen an dem was man sonst so geboten kommt, muss man sagen, dass die 7 Euronen für diesen Film gut investiert waren. Auch wenn Justus von Dohnányi den wohl unglaubwürdigsten Grünlich abgibt, den diese Welt sehen wird, auch wenn der gierige Bankier Kesselmayer (Sylvester Groth) eine mephistophelische Figur am Rande des Karnevalesken abgibt, und auch wenn der Film ab der zweiten Hälfte ausschließlich eine Reihe von Todesfällen zu sein scheint, so ist er dennoch einer der großen Kinogenüsse des Jahres. Mit einer grandiosen Jessica Schwarz als Toni und einem Armin Müller-Stahl, der für die Rolle ihres Vaters geboren wurde, stürzt sich der Film in die Welt der Lübecker Kaufleute. Das Setting und die Garderobe müssen von detailverliebten Perfektionisten erarbeitet worden sein, denn trotz der augenfälligen Schwächen kann man nicht anders, als in ihn einzutauchen. Ich denke für den wahren Bildungsjunkie führt dennoch kein Weg an Thomas Manns Buch vorbei.

Die Buddenbrooks bei Amazon:
Thomas Mann: Buddenbrooks: Verfall einer Familie. Roman

Offizielle Website zum Film (mit Trailer)

Windkraftwerk auf dem Dach

Nach der Idee Heizkraftwerke für einzelne Häuser zu bauen, liegt es eigentlich nah auch den Versuch zu unternehmen, die Windkraft pro Haus nutzbar zu machen. Noch näher liegt es eigentlich den Energieverlust durch Reibungmit Hilfe von zwei entgegengesetzten Magnetfeldern zu minimieren. Überraschend ist es dennoch:



Es gibt aber auch besser designte Windkraftanlagen: Enviro Energies

via Boing Boing

04 Januar, 2009

Auch will!

Für die Inhalte der verlinkten Homepages und Webseiten wird keine Verantwortung übernommen.